Freitag, 15. November 2019 00:32

Entertain

Oder aber die andere Art des Fernsehens....

Immer mal wieder schickt auch die Telekom ihre Drückerkollonen los...

Naja, irgendwie hab ich mich dann doch breit schlagen lassen auf so ein Entertain Paket zu wechseln. Das kleinste Paket kostete halt das Gleiche wie mein bisheriges Paket. Nur das halt noch ein paar Fernsehprogramme mit dabei sind.

Dafür gabs dann auch noch den Mediareceiver und einen neuen WLAN-Router für lau.

Ein paar Tage später war dann auch die Hardware in einem mördermäßig grossen Paket da... Komischerweise mit einer Rechnung über 49,90??? Naja, der dritte Callcenter-Agent den ich dann nach ungefähr einer Stunde am Rohr hatte war dann in der Lage diese Rechnung zu stornieren :-)

Okay, neue Hardware erfordert leider etwas an Umbaumaßnahmen :-(
Da aber bis zur Umschaltung noch ein paar Tage Zeit sind, kann man das ja schon mal in Angriff nehmen.

Als erstes hat der neue Splitter seinen Weg an die Wand gefunden...

Schon lustig der Größenvergleich alt gegen neu...

Das Ganze wieder an die Telefonanlage:

Und das erste Erstaunen :-) Telefon geht wieder....

Okay, dann kann der neue Router auch seinen Platz an der Wand annehmen

"Schutzfolie bitte entfernen"... Ja neee, is klaa... Die ist runter!!!
Damit ist aber die alte Kombination aus Router und Modem ausgemustert.

Neuen Router eingerichtet, und nächstes Erstaunen... Auch das Internet ging noch....
Übrigens startete der Router nach dem ersten Aufruf selbsttätig einen Assistenten, der wirklich idiotensicher ist.

-Telefon... check
-Internet... check

Tja, eigentlich hatte ich ja behauptet, das meine Stube netzwerkfrei bleibt.... Das war ja nun wohl nix mehr... Okay: Mein Klo bleibt netzwerkfrei!!!!

Dazu muß aber erst einmal ein Netzwerkkabel in die zwei Zimmer entfernte Stube.
Ich hatte zwar schon mal Löcher für ein Antennenkabel gebohrt, aber die waren zu klein. Das 15m Kabel was mitgeliefert wurde wollte ich nicht zerstören, denn ich hatte schon mal viel Spaß mit selbskonfektionierten Kabeln. Also muß das Kabel mit Steckern durch die Wand ;-)

Kurzer Griff in den Keller, und mal wieder Grund gehabt ein echtes Männerspielzeug rauszukramen :-)

Wie würde Tim Allen sagen: Mehr Power!!!!

Der Bohrer ging dann auch wie Butter durch die Wand

Leider sieht die Austrittsöffnung nicht so tolle aus :-(

Da das genau in der Niesche zwischen Wand und Kleiderschrank ist, werd ich mich darum kümmern wenn ich entweder ausziehe, oder wieder renoviere!!! Mit Zahnpasta bekommt man das jedenfalls nicht gestopft ;-)
Die Brösel mit dem Staubsauger weg, und ab zur nächsten Wand...

Dazu muß allerdings erstmal der Rechner seinen seit Jahren angestammten Platz in der Schreibtischecke verlassen:

Schon beeindruckend wieviel Staub und ungenutzte Kabel sich hinter einem Rechner ansammeln ;-)
Okay, erstmal Loch durch die Wand, und danach wird aufgeklart...
Über Ein-/Austrittslöcher des Bohrers in der Wand verliere ich mal kein Wort mehr, denn das Ergebnis sah ähnlich der ersten Wand aus...

Ein wenig ausgemistet und gereinigt sieht das schon viel ansprechender aus :-)

Sind ja auch nur ein paar Kabel übrig geblieben *hüstel*
Und ich hatte mich schon gewundert warum ich keine USB-Kabel mehr habe.....

Also kann das Kabel durch die Wände:

Und schlängelt sich mit Kabelbindern am Heizungsrohr entlang....

In der Stube versorgt jetzt ein Hub den Mediareceiver sowie die Xbox und Playstation mit vernetztem Werk.

Und auf der anderen Seite im Büro werkelt ein zweiter Hub...

Den Rechner wieder an seinen angestammten Platz in die Ecke

- Netzwerk.... check
- Telefon....check
- Fernsehen...fail

Naja, muß ich wohl noch ein paar Tage warten bis das Ganze freigeschaltet wird :-(

____________________________________________________________________

Ein paar Tage später kam der lang ersehnte Anruf eines Telekom Mitarbeiters: "Ich schalte jetzt um, in 10 Minuten sollte alles laufen".
So war es dann auch....

 

- Projekt abgeschlossen -

Publiziert am: Donnerstag, 26. März 2009 (1866 mal gelesen)
Copyright © by Simons Page

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]

 

2007 by Midnight

Seitenerstellung in 0.0331 Sekunden, mit 14 Datenbank-Abfragen